Mit dem „WET“ nach Mainz