„FSI“ verteidigt Titel beim Haberland-Pokal